sunrise tarif aenderungen roaming freedom abos 2018

Neue Freedom-Handy-Abos von Sunrise unter der Lupe

Seit dem 19. März 2018 hat Sunrise überarbeitete Freedom-Handy-Abos im Angebot. Telekom-Experte Ralf Beyeler vom unabhängigen Online-Vergleichsdienst moneyland.ch hat die Abo-Änderungen analysiert.

Die Freedom-Abos von Mobilfunknetz-Betreiber Sunrise sind seit 2014 auf dem Markt. Nun hat Sunrise einige Änderungen vorgenommen.

Daten-Roaming mit neuem Standardtarif

Momentan ist viel Bewegung im Schweizer Roaming-Markt. Swisscom hat kürzlich die Senkung ihrer Daten-Roaming-Tarife kommuniziert. Auch bei Sunrise betrifft die wichtigste Änderung das Daten-Roaming: In den meisten europäischen Ländern, den USA und Kanada gibt es einen neuen Standardtarif. Sunrise verrechnet neu 1.90 Franken pro Tag, inklusive 100 MB Datenvolumen. Der neue Standardtarif gilt für alle neuen Freedom-Abos – auf Wunsch können aber auch Kunden mit einem beliebigen Sunrise-Abo auf den neuen Standardtarif wechseln.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird der Internet-Zugang blockiert. Der Kunde kann jedoch auf Wunsch ein weiteres Paket mit 100 MB und einer Gültigkeit von 24 Stunden für 1.90 Franken dazu kaufen. Zum Vergleich: Bisher verrechnete Sunrise 1 Franken pro Megabyte für das Daten-Roaming in den meisten europäischen Ländern, den USA und Kanada.

Combox-Falle wird abgeschafft

Eine wichtige Änderung betrifft die Gebühren für die Umleitung auf die Combox, wenn sich Sunrise-Kunden im Ausland befinden. Bisher verrechnete Sunrise – wie auch die Konkurrenz – Gebühren, wenn der Anrufer eine Combox-Nachricht hinterliess, während sich der Angerufene im Ausland aufhielt. Neu verrechnet Sunrise ankommende Anrufe auf die Combox nicht mehr. Wie bisher fallen aber für das Abhören der Combox Gebühren an.

Promotionsangebote mit 24-Monatsverträgen

Neu bietet Sunrise gelegentliche Promotionsangebote mit 24-Monatsverträgen an. Lösen Kunden den Vertrag vorzeitig auf, müssen sie die ausstehenden Gebühren bis zum Vertragsende bezahlen. Die meisten Angebote von Sunrise haben aber weiterhin keine Mindestvertragsdauer.

Änderungen bei den Daten-Roaming-Paketen

In Zukunft bietet Sunrise für das Daten-Roaming in den meisten europäischen Ländern sowie den USA und Kanada nur noch ein Daten-Roaming-Paket an. Für 29 Franken erhalten die Kunden ein Daten-Roaming-Paket mit 2 GB, das für einen Monat gültig ist.

Die Tarife für die Daten-Roaming-Pakete für aussereuropäische Länder haben sich nicht verändert. Allerdings bietet Sunrise neu für 30 zusätzliche Länder Daten-Roaming-Pakete an. Dazu gehören Länder wie Vietnam, Neuseeland sowie einige Inseln wie die Bahamas, Bermudas oder die Seychellen. Sunrise hat ausserdem 15 Länder in neue Zonen verschoben und damit die Kosten für das Daten-Roaming in diesen Ländern vergünstigt.

Änderungen bei den einzelnen Abos

Bei den einzelnen Abos gibt es folgende Änderungen:

  • Das günstigste Freedom-Abo heisst neu «Sunrise Freedom swiss start» und kostet 25 Franken im Monat. Das bisherige Abo hiess «Sunrise Freedom Start» und kostete monatlich 5 Franken weniger. Sunrise-Kunden erhalten wie bis anhin 500 MB Datenvolumen für das Surfen in der Schweiz. Kunden können weiterhin unlimitiert mit anderen Sunrise-Handys telefonieren. Neu können die Kunden drei Wunschnummern in fremden Netzen angeben, mit denen sie ebenfalls unlimitiert telefonieren können.
     
  • Das zweitgünstigste Freedom-Abo heisst neu «Sunrise Freedom swiss calls» und kostet 45 Franken im Monat. Gegenüber dem bisherigen Abo «Freedom classic» bezahlen die Kunden monatlich 5 Franken weniger und erhalten mit 2 GB doppelt so viel Datenvolumen für das Surfen in der Schweiz. Wie bisher erhalten die Kunden eine Flatrate für Anrufe in alle Schweizer Netze.
     
  • Das mittlere Freedom-Abo heisst neu «Sunrise Freedom swiss unlimited». Es ersetzt die bisherigen Abos «Sunrise Freedom relax» und «Sunrise Mobile Unlimited». Der Preis gegenüber den bisherigen Abos bleibt unverändert bei 65 Franken pro Monat, im Rahmen eines Sunrise-One-Komplettpakets 55 Franken pro Monat. Wie bisher erhalten die Kunden eine Flatrate für unlimitiertes Internet in der Schweiz und für Anrufe in alle Schweizer Netze.
     
  • Das zweitteuerste Abo heisst neu «Sunrise Freedom swiss neighbors». Das Abo kostet monatlich 95 Franken. Bislang gab es kein vergleichbares Abo. Das Abo bietet eine Flatrate für unlimitiertes Surfen in der Schweiz und für Anrufe in alle Schweizer Netze. Ausserdem erhalten die Kunden eine Flatrate für Anrufe in alle Netze der Nachbarländer und in den Nachbarländern geführte Telefonate in die Schweiz. Die Kunden erhalten zudem monatlich 4 GB Datenvolumen für das Surfen in den Nachbarländern.
     
  • Das teuerste Freedom-Abo heisst neu «Sunrise Freedom europe & US». Die Grundgebühr beträgt 130 Franken im Monat. Das Abo ist ähnlich aufgebaut wie das bisherige, gleich teure «Sunrise Freedom super max». Die Kunden erhalten eine Flatrate für unlimitiertes Internet in der Schweiz sowie eine Flatrate für Anrufe in alle Schweizer Netze und in alle Netze von 46 Ländern. Beim bisherigen Abo waren Anrufe in 17 Länder inklusive. Im Abo sind auch 4 GB Daten-Roaming in den meisten europäischen Ländern, in den USA und Kanada inklusive. In den genannten Ländern erhalten die Kunden eine Roaming-Flatrate für Anrufe.

Neue Jugend-Abos

Änderungen gibt es auch bei den Jugend-Abos von Sunrise für Kunden unter 30 Jahren. Die Jugend-Abos werden neu unter der Marke «Sunrise young» vermarktet. Der Name «MTV mobile» verschwindet. Das Angebot ist ähnlich ausgestaltet wie bei den neuen Freedom-Abos für Erwachsene – die Jugend-Abos sind aber manchmal etwas günstiger. Bei den günstigeren Abos enthalten die Jugend-Abos mehr Datenvolumen. Jugendliche Sunrise-Kunden erhalten ausserdem ein Halbtax-Abo der SBB zum halben Preis und können den Musikstreaming-Service Tidal in HiFi-Qualität kostenlos während sechs Monaten nutzen.

Fazit von Telecom-Experte Ralf Beyeler

Der neue Standardtarif von Sunrise für das Daten-Roaming ist attraktiv. Sunrise setzt damit im Schweizer Roaming-Markt – zumindest für die Internetnutzung in den meisten europäischen Ländern, in den USA und Kanada – einen neuen Standard.

Selbst wer 14 Tage in Europa in den Ferien ist und dabei das Internet täglich nutzt, bezahlt mit dem neuen Standardtarif «nur» 26.60 Franken. In vielen Fällen ist der neue Standardtarif von Sunrise damit attraktiver als ein Daten-Roaming-Paket, obwohl sich Pakete je nach Nutzungsverhalten weiterhin lohnen können.

Mit dem neuen Standardtarif profitieren Kunden zudem von einer sinnvollen Regelung für das Daten-Roaming ausserhalb Europas: Das Daten-Roaming ist in diesen Ländern standardmässig blockiert. Sunrise-Kunden können also nur noch surfen, wenn sie ein Datenpaket kaufen.

«Leider gilt der neue Standardtarif nur für Kunden mit einem neuen Freedom-Abo automatisch», kritisiert Ralf Beyeler. Alle anderen Kunden können sich immerhin bei Sunrise melden und auf den neuen Standardtarif wechseln.

Schade ist auch, dass es in über 70 aussereuropäischen Ländern noch immer keine Datenpakete zu kaufen gibt. Zu diesen Ländern gehören zum Beispiel Madagaskar, Namibia, Bolivien oder Kuba. Der Preis für das Daten-Roaming in diesen Ländern ist mit 15.60 Franken pro Megabyte immer noch unverschämt teuer.

Wie gross die Unterschiede sind, zeigt das Beispiel Vietnam. Bisher hat Sunrise für das südostasiatische Land kein Datenpaket angeboten. 500 MB Daten-Roaming hätten gemäss der Preisliste absurd hohe 7800 Franken gekostet. Neu bietet Sunrise für Vietnam ein Datenpaket mit 500 MB für 39 Franken an.

«Die neuen Freedom-Abos sind grundsätzlich solide», so Ralf Beyeler. Es gibt von Sunrise jedoch noch günstigere Angebote, die unter Drittmarken wie Yallo verkauft werden. Auch im Vergleich zur Konkurrenz sind die neuen Sunrise-Angebote eher teuer.

Weiterführende Informationen:
Roaming-Vergleich
Handy-Abo-Vergleich

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.