schweizer restaurants spartipps
Geld im Alltag

Günstiger essen in Schweizer Restaurants: 8 Spartipps

18. Juni 2024 - Daniel Dreier

Essen Sie gern auswärts, finden die Schweizer Restaurantpreise jedoch ganz schön happig? Erfahren Sie jetzt die besten Tipps, um für einen Bruchteil des regulären Preises in den Genuss kulinarischer Köstlichkeiten zu kommen.

Die kulinarische Szene der Schweiz ist eine der vielfältigsten und lebendigsten weltweit. Egal ob Sie gerade auf der Skipiste weilen oder in der Innenstadt bummeln, richtig gute gastronomische Angebote finden Sie an jeder Ecke.

Ist die Schweiz also ein Paradies für Gourmets? Für diejenigen, die etwas auf der hohen Kante haben, ist es das durchaus. Lassen Sie sich jedoch von den hohen Rechnungen in Schweizer Restaurants nicht in die Knie zwingen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, in der Schweiz gut auswärts zu essen. Die folgenden Spartipps sorgen dafür, dass Sie beim Dinieren nicht gleich verarmen.

1. Von Gutscheinen profitieren

Die Schweiz ist zwar nicht gerade für ihre Gutschein-Kultur bekannt. Trotzdem können Sie auch hierzulande dank Gutscheinen in den Genuss eines preiswerten Essens kommen.

Auf Gutschein-Portalen wie Deindeal, Poinz, und Realdeals präsentieren Restaurants speziell günstige Angebote. Hier können Sie durchschnittlich 30 bis zu 50 Prozent des regulären Preises einsparen, insbesondere bei mehrgängigen Menüs und All-You-Can-Eat-Angeboten.

2. Zu zweit essen

Das Prozentbuch ist ein App-basiertes Gutscheinheft, das 44.90 Franken (für 6 Monate), 59.90 Franken (für 12 Monate), 79.90 Franken (für 18 Monate) oder 99.90 Franken (für 24 Monate) kostet. Sie erhalten dafür mehr als 80 Essensgutscheine und über 50 Getränkegutscheine nach dem Prinzip «zwei für eins» für Restaurants und Bars in Basel, Bern, Luzern und Zürich, die Sie während der Gültigkeitsdauer einlösen können.

Das Vorteilkarte «Dipi Pass» kostet 89 Franken und enthält Gutscheine für rund 50 Restaurants nach dem Prinzip «zwei für eins».

3. Mitgliedschaften nutzen

Ihr Autoclub, Ihre Kreditkarten, Personalrabatte, Ihre Bank, Versicherung oder Verbandsmitgliedschaft könnten die Kosten Ihres Restaurantbesuchs senken.

Die Debitkarte Stucard, die von vielen Kantonalbanken für junge Kundinnen und Kunden angeboten wird, berechtigt zu Vergünstigungen in zahlreichen Restaurants und Take-aways. Ein weiteres Beispiel: Die Gourmet-Mitglieder der Alligro-Läden werden für ihre Einkäufe mit Resto-Club-Gutscheinen belohnt, die in Hunderten von Restaurants eingelöst werden können.

4. Von ungenutzten Gutscheinen profitieren

Auch in der Schweiz gibt es zahlreiche Second-Hand-Märkte, das gilt sogar für Restaurant-Gutscheine. Auf Online-Flohmärkten und Auktionsseiten wie Ricardo, Tutti, Ebay und Anibis können Sie der Schnäppchensuche frönen. Hier können Sie Gutscheine zum Preis von 60 bis 70 Porzent ihres Werts finden.

5. Nach Take-Away-Rabatt fragen

In der Schweiz wird ein höherer Mehrwertsteuersatz fällig, wenn Kunden im Restaurant essen, als wenn sie das Essen mit nach Hause nehmen. Erkundigen Sie sich deshalb nach einem Preisnachlass, wenn Sie Ihr Essen mitnehmen möchten.

Viele Schweizer Restaurants bieten einen Nachlass in Höhe von bis zu 20 Prozent auf alle Take-Away-Mahlzeiten, welcher die Differenz bei der Mehrwertsteuer noch unterbietet.

6. Mit Reka-Geld bezahlen

Reka-Geld wird in der ganzen Schweiz in über 2000 Restaurants und Take-aways zum Nennwert als Zahlungsmittel akzeptiert. Diese sind im Reka-Guide aufgeführt. Neben den Standardrabatten, die im Reka-Geld-Guide erklärt werden, lohnt es sich zu prüfen, ob Ihr Arbeitgeber, Ihre Wohnbaugenossenschaft oder Ihr Verein Reka-Geld mit höheren Rabatten anbietet.

7. Abfall vermeiden

Einige Schweizer Restaurants bieten Rabatte auf Take-away-Produkte an, wenn Sie Ihren eigenen Mehrwegbehälter mitbringen. Das hilft, Verpackungsmüll zu vermeiden.

Wenn Sie häufig Essen zum Mitnehmen kaufen, können Sie auch die App «Too Good To Go» ausprobieren. Mit diesem App-basierten Service können Sie «Überraschungspäckli» kaufen, die Lebensmittel enthalten, die Restaurants am Ende des Tages nicht verkauft haben. Auf diese Weise können Sie nicht nur der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken, sondern auch feine Mahlzeiten zu einem Bruchteil des üblichen Preises zum Mitnehmen erwerben.

8. An Umfragen teilnehmen

Einige Restaurantketten belohnen Sie mit Rabatten, kostenlosen Desserts oder anderen Vergünstigungen, wenn Sie an ihren Online-Umfragen zur Kundenzufriedenheit teilnehmen. Informationen und Links zu den Umfragen befinden sich häufig auf der Rückseite von Quittungen. Viele Umfragen können Sie auf Ihrem Handy ausfüllen. Nachdem Sie an der Umfrage teilgenommen haben, erhalten Sie einen Code oder Gutschein, den Sie für einen Rabatt oder eine andere Belohnung einlösen können. Bei den besten Angeboten können Sie bis zu 50 Prozent sparen.

Weitere Informationen:
Schweizer Kinos: Die besten Spartipps
Tipps für günstigere Hotelunterkünfte
Die Schweiz erleben für 30 Franken pro Tag
Sharing Economy: So sparen Sie Geld und vermeiden unnötigen Abfall
So günstig können Familienferien sein
Gratis-Aktivitäten für Kinder in der Schweiz

Jetzt gratis anfordern

Führende Kreditkarten

Gratis-Kreditkarte

Swisscard Cashback Cards Amex

  • Ohne Jahresgebühren

  • Kartenduo Amex & Visa/Mastercard

  • Mit Cashback

Gratis-Kreditkarte

Migros Cumulus Kreditkarte Visa

  • Ohne Jahresgebühren

  • Mit Cumulus-Punkten

  • Ohne Fremdwährungsgebühren

Jetzt gratis anfordern

Günstige Bankkonten mit Karte

Kostenloses Bankkonto

Yuh

  • Keine Konto-Gebühren

  • Bankpartner: Swissquote & Postfinance

  • CHF 20 Trading-Credit mit Code «YUHMONEYLAND»

Schweizer Digitalbank

Alpian

  • Multiwährungskonto mit Visa-Karte (CHF, EUR, USD, GBP)

  • Günstige Fremdwährungskurse

  • CHF 100 Willkommensbonus

Online-Privatkonto

UBS key4

  • 50 KeyClub-Punkte als Willkommensgeschenk

  • Online-Privatkonto mit Debitkarte

Redaktor Daniel Dreier
Daniel Dreier ist Redaktor und Experte für Geldthemen bei moneyland.ch.
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen