so-investieren-sie-in-palladium
Anlegen & Vorsorge

So investieren Sie in Palladium

4. September 2023 - Dan Urner

Palladium gehört neben Gold, Silber und Platin zu den klassischen Edelmetallen für Anlegerinnen und Anleger. moneyland.ch verrät Ihnen, wie Sie in Palladium investieren können.

1. Palladium physisch kaufen

Sie können physisches Palladium bei zahlreichen Schweizer Edelmetallhändlern und vereinzelten Banken erwerben. Es ist vor allem in Form von Barren erhältlich, Münzen spielen eine eher untergeordnete Rolle. Es empfiehlt sich, vor dem Kauf die Preise der verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

Tabelle 1: Preise ausgewählter Anbieter für einen Palladiumbarren (1 Unze)

Anbieter Preis Prozentualer Aufschlag
Kassapreis Palladium (CHF) USD 1224/CHF 1075.41  
Basler Kantonalbank CHF 1259.01 17.07%
Geiger Edelmetalle CHF 1304.20 21.27%
Philoro CHF 1346.36 25.20%

 

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Stand: 29.08.2023. Als Kassapreis gilt der LBMA-Schlusskurs vom 29.08.2023, der USD/CHF-Umrechnungskurs hat das gleiche Datum.

Eine Investition in physisches Palladium hat vor allem für Personen mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis einen zentralen Vorteil: Sie unterliegen als Eigentümer des Edelmetalls keinem Emittentenrisiko. Die Nachteile dieser Anlagevariante sind die beim Kauf anfallende Mehrwertsteuer sowie die laufenden Kosten für die Lagerung. Zudem erhalten Sie keine Zinsen oder Dividenden.

Die Lagerung in einem Zollfreilager kann eine Option für Sie sein, wenn Sie die Mehrwertsteuer umgehen wollen. Die Lagergebühren können aber höher ausfallen als bei einem Bankschliessfach oder einem Tresor.

2. Edelmetallkonto

Sich nicht mit der Lagerung des Palladiums befassen zu müssen, ist der wichtigste Vorteil eines Edelmetallkontos, das Sie bei zahlreichen Schweizer Banken eröffnen können. Oftmals können Sie Ihr Guthaben auf Wunsch physisch beziehen. Negativ ins Gewicht fallen hingegen die Kontoführungsgebühren. Der Kostenvergleich auf moneyland.ch hilft Ihnen auf der Suche nach einem passenden Angebot. Auch der Ratgeber zum Thema Edelmetallkonto versorgt Sie mit wertvollen Informationen.  

3. Palladium-ETF

Auch auf Palladium spezialisierte Exchange Traded Funds (ETF) können sich als Anlage eignen, wenn Sie sich nicht um die Lagerung von physischem Palladium kümmern möchten. Diese passiven Indexfonds bilden den Palladiumpreis möglichst genau ab. Sie sind unkompliziert über ein Wertschriftendepot bei einer klassischen Bank oder einem Online-Broker handelbar. Sie können die Trading-Angebote auf moneyland.ch vergleichen

Beachten Sie neben den Depotgebühren auch die laufenden Kosten für den ETF selbst. Hohe Gebühren können die Rendite erheblich schmälern. Die folgende Tabelle vergleicht jene ETF, die in der Schweiz domiziliert sind und in Schweizer Franken notieren. Sie sind zudem vollumfänglich mit physischen Palladiumbeständen hinterlegt. Bei Bedarf können Sie Ihr Guthaben in Standardbarren (circa drei Kilo) beziehen. Auch wenn dies für Kleinanlegerinnen und Kleinanleger eher unrealistisch ist: Drei Kilogramm Palladium kosten aktuell mehr als 100’000 US-Dollar.

Tabelle 2: Physisch hinterlegte Palladium-ETF in CHF

ETF-Name ISIN TER 5-Jahres-Performance 10-Jahres-Performance
Kassapreis Palladium (CHF)     19.08% 60.97%
ZKB Palladium ETF AA CHF CH0183136065 0.50% 16.39% 52.90%
Swisscanto ETF Precious Metal Physical Palladium A (CHF) CH0106407239 0.63% 13.70% 29.46%

 

Als Stichtag für die Wertentwicklung fungierte jeweils der erste Handelstag im August 2013, im August 2018 und im August 2023. Der Kassapreis ist der LBMA-Schlusskurs an diesen Tagen.

4. Palladium-ETC

Auch ETC, sogenannte Exchange Traded Commodities, sind eine einfache Alternative zum physischen Investment. Ähnlich wie ETF können Sie ETC einfach über ein Wertschriftendepot an- und verkaufen. Ein Unterschied zu ETF besteht allerdings darin, dass es sich bei ETC nur um Schuldverschreibungen handelt. Im Falle einer Insolvenz des Anbieters gelten ETC nicht als Sondervermögen, das Emittentenrisiko liegt bei Ihnen. Sie können das Ausfallrisiko minimieren, wenn Sie einen ETC mit physischer Besicherung wählen.

In der folgenden Tabelle hat moneyland.ch für Sie eine Übersicht über die wichtigsten Palladium-ETC zusammengestellt. Da diese ETC in US-Dollar gehandelt werden, wurde die Performance in Schweizer Franken umgerechnet.

Tabelle 3: Auswahl physisch besicherter Palladium-ETC

ETC-Name ISIN TER 5-Jahres-Performance 10-Jahres-Performance
Kassapreis Palladium (CHF)     17.52% 57.41%
Invesco Physical Palladium ETC IE00B4LJS984 0.19% 17.38%  
BNPP Paladium ETC DE000PB8PAL7 0.99% 12.30%  
iShares Physical Palladium ETC IE00B4556L06 0.20% 16.10% 52.26%
WisdomTree Physical Palladium ETC JE00B1VS3002 0.49% 15.33% 49.86%

 

Als Stichtag für die Wertentwicklung fungierte jeweils der erste Handelstag im August 2013, im August 2018 und im August 2023. Der Kassapreis ist der LBMA-Schlusskurs an diesen Tagen.

5. Palladium-Futures

Mit sogenannten Futures können Sie innert kurzer Zeit viel Geld gewinnen – oder auch verlieren. Das Prinzip: Sie schliessen einen Vertrag über einen Kauf oder Verkauf in der Zukunft ab. Eine solche Vereinbarung gleicht einer kühnen Wette. Während die Verkäuferin oder der Verkäufer einen fallenden Palladiumpreis erwartet, hofft der Käufer oder die Käuferin auf eine Wertsteigerung.

Zu Beginn müssen Sie eine Initial Margin, eine Anfangsmarge, als Sicherheit hinterlegen. Obgleich dank der enormen Hebelwirkung mit geringem Einsatz grosse Gewinne möglich sind, ist diese Anlagevariante für Anfängerinnen und Anfänger nicht empfehlenswert. Denn es drohen hohe Verluste.

6. Einzelaktien

Sie können Ihr Geld auch in Unternehmen investieren, die ihr Geld mit der Förderung oder dem Handel von Palladium verdienen. Anglo American (Vereinigtes Königreich) und Sibanye Stillwater (Südafrika) sind zwei Beispiele für solche Konzerne. Aktien können Sie über ein Wertschriftendepot handeln. Dabei sind rasche und deutliche Gewinne möglich – ebenso wie herbe Verluste innert kurzer Zeit. Aufgrund des Verlustrisikos sind einzelne Aktien als Geldanlage eher ungeeignet, vor allem für unerfahrene Investorinnen und Investoren.

7. Aktien-ETF

Auch durch Aktien-ETF können Sie am Palladiumpreis partizipieren, allerdings nur indirekt. Durch eine Anlage in einen solchen passiven Fonds investieren Sie Ihr Geld in eine breit gestreute Auswahl von Unternehmen, die Palladium fördern, verarbeiten oder handeln. Ihnen stehen zahlreiche ETF offen, die sich auf Rohstoff- und Edelmetallunternehmen fokussieren. Auch die Preise für andere Edelmetalle beeinflussen die ETF-Kurse massgeblich. Zudem wichtig: Zwar ist ein solcher ETF diversifizierter als eine einzelne Aktie, bedenken Sie aber, dass er lediglich eine spezifische Branche abdeckt.

Weitere Informationen:
In Platin investieren
In Silber investieren
Gold kaufen in der Schweiz: Tipps
Tipps für den Kauf von physischem Silber

Online-Trading-Broker im Vergleich

Finden Sie jetzt den günstigsten Online-Broker

Jetzt gratis vergleichen
Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Vermögensverwalter im Vergleich

Finden Sie jetzt die günstigste Vermögensverwaltung

Jetzt gratis vergleichen
Redaktor Dan Urner
Dan Urner ist Redaktor bei moneyland.ch.
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen