frankreich-investieren
Anlegen & Vorsorge

So investieren Sie in den französischen Leitindex

20. Dezember 2023 - Dan Urner

Dieser Ratgeber von moneyland.ch gibt Ihnen die wichtigsten Tipps, wenn Sie sich für eine Investition in den französischen Leitindex CAC 40 interessieren.

Wer an Frankreich denkt, hat womöglich Croissants, Baguettes, Wein und den Eiffelturm im Kopf. Manche Anleger und Anlegerinnen sehen in Frankreich auch eine Investitionsmöglichkeit, zum Beispiel über den Leitindex CAC 40.

Was ist der CAC 40?

Der CAC 40 (kurz für Cotation Assistée en Continu) ist der wichtigste Aktienindex Frankreichs und gilt als zentrale Benchmark für die Wirtschaft des Landes. Die 40 enthaltenen Aktientitel werden an der Börse Euronext Paris gehandelt. Die Indexgewichtung basiert neben der Marktkapitalisierung auch auf dem Börsenwert des Streubesitzes. Das Gewicht einer Komponente darf 15 Prozent nicht überschreiten. Die Zusammensetzung des Index wird vierteljährlich überprüft.

Tabelle 1: Die zehn grössten Einzelwerte im CAC 40

Titel Branche Indexgewicht
LVMH Luxusgüter 11.03%
Total Energies Öl, Gas 9.54%
Sanofi Pharma 7.08%
L’Oréal Konsumgüter 5.81%
Schneider Electric Industriegüter 5.51%
Air Liquide Chemie 5.13%
Airbus Luft-, Raumfahrt, Rüstung 4.61%
BNP Paribas Banken 4.34%
Vinci Bau 3.42%
Hermès Luxusgüter 3.36%

Daten gemäss Euronext. Stand: 30.09.2023, Abrufdatum: 14.12.2023.

Der CAC 40 ist wie der Swiss Market Index (SMI) ein Kursindex. Ausgeschüttete Dividenden haben, im Unterschied zu Performance-Indizes, keinen Einfluss auf die Wertentwicklung des Index. Der CAC 40 wird aber auch als Performance-Index berechnet, in zwei Varianten: Der CAC 40 Gross Total Return berücksichtigt die Bruttodividenden, der CAC 40 Net Total Return die Nettodividenden.

Wie gut widerspiegelt der CAC 40 die französische Wirtschaft?

Der CAC 40 gilt als französischer Leitindex. Er umfasst die 40 führenden börsennotierten Unternehmen des Landes und gibt als Börsenbarometer Auskunft über den Zustand der Wirtschaft sowie über allgemeine Handelstrends. 

Der CAC 40 verfügt mit seinen 40 Aktien über eine numerisch breitere Streuung als der SMI (20 Titel). Im Gegensatz zum Nikkei 225 (225 Titel) oder dem Nasdaq-100 (100 Titel) erscheint er, hinsichtlich der Anzahl seiner Komponenten, wenig diversifiziert. Zumal seine Wertentwicklung wesentlich von den grössten Unternehmen bestimmt wird: Die zehn Aktien mit dem höchsten Indexgewicht machen knapp 60 Prozent des Index aus.

Ein noch breiteres Abbild der französischen Wirtschaft ist der CAC All-Tradable. Er umfasst sämtliche an der Pariser Börse kotierten Aktien, die bestimmte Kriterien erfüllen. Insgesamt sind über 200 Titel enthalten, darunter auch alle Aktien des CAC 40.

Welche Anlagemöglichkeiten habe ich?

Ihnen stehen verschiedene Varianten für eine Investition in den CAC 40 offen:

  • Einzelaktien von im CAC 40 gelisteten Unternehmen
  • ETF auf den CAC 40
  • Aktiv verwaltete Fonds, die in den CAC 40 investieren
  • Tracker-Zertifikate auf den CAC 40
  • Fondssparplan auf CAC-40-Fonds
  • Klassische oder digitale Vermögensverwaltung (Robo Advisor), die in Aktien des CAC 40 investiert

Mit welchen ETF kann ich in den CAC 40 investieren?

Wenn Sie auf der Suche nach einer einfachen und vergleichsweise günstigen Anlagemöglichkeit sind, können sogenannte Exchange Traded Funds (ETF) die adäquate Lösung sein. Diese passiven Fonds werden an der Börse gehandelt. Sie bilden den gesamten Index nach.

Um in ETF zu investieren, ist also lediglich ein Wertschriftendepot nötig, das Sie bei vielen Schweizer Banken eröffnen können. Mit einem spezialisierten Online-Broker fahren Sie in der Regel günstiger. Der Trading-Vergleich von moneyland.ch schafft Ihnen Abhilfe auf der Suche nach einem passenden Angebot.

Auch über die Smartphone-Banken Yuh und Neon können Sie in ETF investieren. Die Auswahl an Aktien und ETF ist aber relativ klein, sodass dort womöglich nicht alle unten aufgeführten ETF zur Verfügung stehen.

Tabelle 2: ETF auf den CAC 40, nach Gesamtkostenquote (TER) sortiert

ETF ISIN Fondsdomizil TER Ertragsverwendung
CAC 40 UCITS ETF 1D LU0322250985 Luxemburg 0.20% ausschüttend
Lyxor CAC 40 (DR) UCITS ETF Acc FR0013380607 Frankreich 0.25% thesaurierend
Lyxor CAC 40 (DR) UCITS ETF Dist FR0007052782 Frankreich 0.25% ausschüttend

Stand: 18.12.2023.

Die in der Tabelle aufgeführten ETF bilden den CAC 40 allesamt physisch nach. Das bedeutet, dass der Fonds tatsächlich in die im Index enthaltenen Aktien investiert. Synthetische Fonds stellen die Replikation in der Regel über sogenannte Swaps sicher. Physisch replizierende ETF gelten im direkten Vergleich als sicherer – und sind für unerfahrene Anlegerinnen und Anleger einfacher nachvollziehbar. 

Welche Gebühren muss ich bei ETF beachten?

ETF sind vergleichsweise einfach und kostengünstig. Aber auch ETF kommen nicht ohne Gebühren aus. Beachten Sie zum einen die Transaktionsgebühren (Courtagen) und Depotgebühren, die je nach Anbieter beträchtlich variieren können. Zum anderen sollten Sie die eidgenössischen Umsatzangaben im Hinterkopf behalten. Sie fallen bei allen Anbietern in gleicher Höhe an.

Die laufenden Fondskosten selbst werden als Total Expense Ratio (TER) ausgewiesen. Passive Fonds wie ETF sind in der Regel günstiger als aktiv verwaltete Investmentfonds.

Welche Vorteile hat eine Investition in den CAC 40?

Zwischen 2018 und 2023 hat der CAC 40, in Schweizer Franken umgerechnet, eine etwas bessere Performance als der Schweizer Leitindex SMI ausgewiesen. Der CAC 40 umfasst eine Vielzahl von Branchen und zahlreiche Unternehmen mit Weltruf. Der Index kann also für die Diversifikation des Anlageportfolios interessant sein.

Tabelle 3: Renditevergleich zwischen dem CAC 40 und dem SMI

Index Land Performance in Lokalwährung
(2018-2023)
Performance in CHF
(2018-2023)
Kursindex
CAC 40 Frankreich 56.08% 31.93%
SMI Schweiz 28.65% 28.65%
Performance-Index
CAC 40 Gross Total Return Frankreich 79.73% 51.92%
SMIC Schweiz 50.19% 50.19%
CAC 40 Net Total Return Frankreich 73.16% 46.37%

Stichtage für die Performance und die Umrechnungskurse: 14.12.2018 und 14.12.2023. Datenquellen: investing.com (Performance-Daten), finanzen.ch (Wechselkursdaten).

Welche Nachteile und Risiken gibt es?

Investitionen in den Aktienmarkt enthalten per se ein gewisses Risiko, vor allem Investitionen in wenige Einzelaktien. Kurz- wie langfristig können Sie herbe Verluste erleiden. Umso wichtiger ist eine ausreichende Diversifikation, die sich auf verschiedene Anlageklassen, Branchen und Weltregionen erstreckt. Sie sollten den CAC 40 daher lediglich als Mittel zur Diversifikation Ihrer Aktienanlagen betrachten.

Der CAC 40 umfasst viele Unternehmen, deren Wohlergehen vor allem vom Weltmarkt abhängt. Beispiele dafür sind der Luxusgüterkonzern LVMH und der Kosmetikhersteller L’Oréal. Damit geht potenziell eine höhere Volatilität einher, da diese Aktien sensibel auf weltwirtschaftliche Schwankungen oder auch geopolitische Ereignisse reagieren können.

Für Schweizer Anlegerinnen und Anleger ist zudem noch das Währungsrisiko zu erwähnen. Weil der CAC 40 in Euro notiert, kann eine Abschwächung des Euro gegenüber dem Schweizer Franken die reale Rendite in Franken schmälern.

Fazit

Der CAC 40 kann sich als Bestandteil eines diversifizierten, breit gestreuten Aktienportfolios eignen. Vor allem ETF stellen eine einfache und günstige Investitionsmöglichkeit dar. Sie sollten aber die Verlustrisiken nicht ausser Acht lassen. Ohnehin sollten Sie Ihre Strategie nicht nur auf einen einzigen Aktienindex ausrichten. Eine hohe Diversifikation und ein mehrjähriger Anlagehorizont helfen Ihnen, die Risiken zu minimieren.

Weitere Informationen:
Geld anlegen in der Schweiz
Investieren in italienische Aktien
Investieren in den SMI
Investieren in den DAX
Investieren in den Nikkei
Investieren in den Nasdaq

Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Online-Trading-Broker im Vergleich

Finden Sie jetzt den günstigsten Online-Broker

Jetzt gratis vergleichen
Jetzt unverbindlich anfragen

Auswahl an digitalen Vermögensverwaltern

Robo Advisor

True Wealth

  • BLKB ist Partner und Depotbank

  • Pauschalgebühr: 0.5% bis zu 0.25%

  • Kostenloses Demokonto

Robo Advisor

Clevercircles

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Ein Angebot der Bank CIC

  • Kostenloses Test-Konto

Digitaler Vermögensverwalter

Selma

  • Mit digitaler Finanz-Assistentin

  • Kostenloser Anlage-Vorschlag

  • Gratis-Demokonto

Jetzt unverbindlich anfragen

Schweizer Vermögensverwalter

Digitales Private Banking

volt by Vontobel

  • Zugang zu Anlage-Experten von Vontobel

  • Individuell wählbare Investmentprodukte

  • Unverbindlich informieren

Robo Advisor

Bank CIC cleverinvest

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Pauschalgebühr von 0.5%

  • Bereits ab CHF 1000

Online-Vermögensverwaltung

Postfinance E-Vermögensverwaltung

  • Digitale Vermögensverwaltung

  • Ab CHF 5000

  • Direkte Eröffnung möglich

Redaktor Dan Urner
Dan Urner ist Redaktor bei moneyland.ch.
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen